Gemeinschaftsschule Wahlstedt (offene Ganztagsschule)
Neumünsterstraße 22 • 23812 Wahlstedt
Telefon: 04554 - 22 84 • Fax: 04554 - 99 19 44
eMail: pdjs.wahlstedt@Schule.LandSH.de

 

Kontakt Anfahrt

Es lässt sich nicht leugnen, dass der eine oder andere Schüler und auch Frau Siemer nach den Vorfällen in Berlin, London oder Manchester nicht kurz darüber nachgedacht hat, dass so etwas auch wieder in Paris passieren könnte. Aber da so etwas überall wieder passieren könnte und Paris eine so wundervolle Stadt ist, starteten am 6. Juni 18 Schülerinnen und Schüler unserer Schule mit Frau Siemer und zwei weiteren Schülergruppen anderer Schulen mit dem Bus Richtung Paris.

Rund 200 km vor Paris erreichte uns dann tatsächlich die Nachricht, dass es in der Nähe der Notre Dame einen Vorfall gegeben hat. Als wir aber an unserem Hotel ankamen, war in der Stadt davon schon fast nichts mehr zu merken. Es war ein lauer Sommerabend und wir spazierten nach unserem Dîner die Seine entlang und genossen den wurdervollen Anblick der ersten beleuchteten Sehenswürdigkeiten.

Am Mittwochmorgen ging es dann zum Eiffelturm. Bei leicht bewölktem Wetter war der Aufstieg zur zweiten Plattform für uns kein Problem, obwohl es bis dahin 720 Stufen sind. Von dort schlenderten wir anschließend zur Prachtstraße Paris´, die Champs-Elysées. Dort wurden die Augen der Schülerinnen und Schüler groß als sie sich bei Gucci, Prada oder Cartier die Preise im Schaufenster anschauten. Nur MC Donalds hatte ähnliche Preise wie in Deutschland. Am späten Nachmittag stand dann der Besuch des Louvre an. Eigentlich waren die Füße schon wund gelaufen, aber der schnelle Gang bis zur Mona Lisa, einschließlich Selfie mit ihr, war noch drin. Am Abend gab es noch einen kleinen Verdauungsspaziergang zur Notre Dame.

Am nächsten Morgen waren viele Schülerinnen und Schüler noch nicht wieder völlig erholt von der "vielen Bewegung" vom Vortag. Nichtsdestotrotz stand das nächste sportliche Highlight an: Der Aufstieg über eine Wendeltreppe mit 284 Stufen auf den Triumphbogen. Auch von hier hatten wir einen Postkartenblick auf die Stadt. Anschließend ging es mit dem Bus nach Versailles, wo wir uns mit hunderten anderen Touristen wortwörtlich durch den Spiegelsaal schoben und den Park besichtigten. Nach so vielen kulturellen Eindrücken ging es nach La Défense ins Shopping-Paradies. Viele Schülerinnen und Schüler nutzten die Zeit, um ihr Taschengeld auf den Kopf zu hauen und das eine oder andere Souvenir zu kaufen. Am Abend folgte dann das absolute Highlight: Der Eiffelturm bei Nacht. Auf dem Weg dorthin genossen wir erstmal die herrliche Sommernacht an der Seine, wo uns eine Blaskapelle mit ihrer Interpretation von aktuellen Chart-Songs absolut begeisterte. Um 23.00 Uhr hörte man dann ein lautes "Oohhh wie schööön!", als der Eiffelturm zu glitzern begann. Glückselig fielen wir erst nach Mitternacht ins Bett.

Am letzten Tag erkundeten wir die noch nicht gesehenden Sehenswürdigkeiten wie die Galeries Lafayette, Montmartre und die Sacré-Coeur oder das Centre Pompidou zu Fuß. Am frühen Abend ging es dann über Nacht zurück nach Bad Segeberg, wo wir völlig erschöpft, aber um hundert tolle Eindrücke bereichtert, um 7 Uhr ankamen.

Claudia Siemer

 paris17paris 03 17

© 2017 Poul-Due-Jensen-Schule -
Offene Ganztags- u. Gemeinschaftsschule Wahlstedt |
Impressum